Menu:

  • [2019] Haushalt 2019: Die UBV/UWG Fraktion stimmt dem Haushalt der Gemeinde Morsbach zu
  • [2018] Haushalt 2018: Die UBV/UWG Fraktion stimmt dem Haushalt der Gemeinde Morsbach zu
  • [2017] Haushalt 2017: Die UBV/UWG Fraktion stimmt dem Haushalt der Gemeinde Morsbach zu

Haushaltsreden, Anträge

    Weiter zur Fraktions- und Ratsarbeit [klick]

    Aktuelles zur Schulpolitik

    Inhalt der Seite

    • [09.03.11] Gemeinschaftsschule startet 4-zügig, allerdings ohne gymnasiale Oberstufe
    • [08.02.11] Schulministerium genehmigt Gemeinschaftsschule / Anmeldeinformationen (aktualisiert)
    • [10.12.10] Rat beschließt die Errichtung einer Gemeinschaftsschule mit eigener Oberstufe
    • [03.11.10] Schulausschuss beauftragt Verwaltung die Errichtung einer Gemeinschaftsschule zu prüfen (aktualisiert)
    • [27.07.10] Machbarkeitsstudie: Gemeinde hält am Ziel Gesamtschule fest
    • [29.03.10] 107 Anmeldungen waren leider 5 zu wenig, die Gesamtschule kommt 2010 nicht zustande
    • [07.02.10] Infos der Gemeinde zum Anmeldeverfahren Gesamtschule Morsbach
    • [07.02.10] OVG-Urteil bestärkt Hoffnung des Bürgermeisters für Errichtung der Gesamtschule
    • [29.01.10] OVG Münster lässt das Anmeldeverfahren zur Gesamtschule Morsbach zu
    • [28.01.10] Heutiger Erörterungstermin beim OVG Münster, Entscheidung morgen
    • [23.01.10] Oberverwaltungsgericht lässt Eilantrag über den Start des Anmeldeverfahrens zu
    • [22.01.10] Aktuelle Stunde im Landtag
    • [20.01.10] Demonstration am 19.01.2010 in Köln für das Anmeldeverfahren zur Gesamtschule
    • [13.01.10] Schul-/Sozialausschuss beschließt Eilantrag
    • [12.01.10] Bezirksregierung bewilligt Gesamtschule nicht
    • [10.12.09] 2010: Gesamtschule in Morsbach!
    • [12.07.09] Stellungnahme zu JU Äußerungen: Bau einer Mensa und Veranstaltungshalle
    • [Sep.2008] Infoblatt von BFM, FDP, SPD/Grüne & UBV/UWG zur Schulpolitik

    Klicken Sie einfach das [Datum] zum entsprechenden Thema an. Mit [To Top] gelangen Sie wieder an den Seitenanfang.


    Gemeinschaftsschule kann vierzügig starten

    09.03.2011 "Schulstreit" um Gemeinschaftsschule beigelegt, Gemeinschaftsschule startet 4-zügig, allerdings ohne gymnasiale Oberstufe

    In einer Pressemeldung teilt die Bezirksregierung Köln mit, dass sich die Kommunen Morsbach und Waldbröl aufeinander zu bewegt haben. Zum Schuljahr 2011/2012 startet eine 4-zügige Gemeinschaftsschule ohne gymnasiale Oberstufe in Morsbach.

    Genauere Infos kann man der Pressemeldung 027/2011 der Bezirksregierung Köln vom 09.03.2011 und der Internetseite der Gemeinde Morsbach (www.morsbach.de) entnehmen.

    Nach oben


    Gemeinschaftsschule ist genehmigt

    (aktualisiert)

    08.02.2011 Schulministerium genehmigt Gemeinschaftsschule mit Oberstufe / Anmeldeinformationen

    Am 21.01.2011 hat das Ministerium für Schule und Weiterbildung NRW die Errichtung einer Gemeinschaftsschule in Morsbach genehmigt. Im Erlass vom 02.02.2011 wurde die Schule mit Sekundarstufe I und II genehmigt. Um eine Sekundarstufe II einrichten zu können, sind allerdings min. 92 Anmeldungen/Jahr in den kommenden 4 Jahren erforderlich.

    Zur Anmeldung:

    Die Gemeinde Morsbach schreibt auf ihrer Internetseite (Meldungen und Termine): "Anmeldung zur Gemeinschaftsschule Morsbach

    Das Ministerium für Schule und Weiterbildung NRW hat die Gemeinschaftsschule Morsbach genehmigt. Die Anmeldungen für die Gemeinschaftsschule werden im Schulzentrum Morsbach, Hahner Str. 31 im Sekretariat der Hauptschule, in der Woche vom 14.02.2011 bis 18.02.2011 entgegengenommen. Zusätzliche Anmeldetermine werden noch am 25.02.2011 und am 28.02.2011 angeboten. "

    Genauere Informationen zur Anmeldung finden Sie auf der Webseite der Gemeinde Morsbach

    Aus der örtlichen Presse:

    Rundschau-Online schreibt

    • am 08.02.11: "Gemeinschaftsschule Morsbach will Abitur machen"
    • am 22.01.11: "Startschuss Gemeinschaftsschule ist genehmigt"

    Oberberg Aktuell schreibt

    • am 07.02.11: "Nun entscheidet der Elternwille"
    • am 21.01.11: "Gemeinschaftsschule Morsbach: Geburtstagsgeschenk für Bukowski"

    Nach oben


    Rat beschließt Errichtung einer Gemeinschaftsschule

    10.12.2010 Rat beschließt die Errichtung einer Gemeinschaftsschule mit eigener Oberstufe

    In der Ratssitzung am 07.12.2010 beschloss der Gemeinderat die Einrichtung einer Gemeinschaftsschule mit Oberstufe in Morsbach. Die Gemeinschaftsschule im Ganztagesbetrieb soll mit dem Schuljahr 2011/2012 starten. Die Verwaltung erhielt den Auftrag den entsprechenden Antrag bis Ende diesen Jahres beim Ministerium für Schule und Weiterbildung NRW einzureichen.

    Die Gemeinde Morsbach schreibt auf ihrer Internetseite:

    • "Die Eltern entscheiden sich für die Gemeinschaftsschule Der Rat der Gemeinde Morsbach hat in seiner Sitzung am 07.12.2010 die Errichtung einer Gemeinschaftsschule in Morsbach zum Schuljahr 2011/2012 im Ganztagesbetrieb mit einer eigenen Oberstufe beschlossen. Die Verwaltung wurde beauftragt, bis 31.12.2010 den entsprechenden Antrag beim Ministerium für Schule und Weiterbildung NRW zu stellen. Damit sind die Weichen für die Errichtung einer Gemeinschaftsschule zum kommenden Schuljahr gestellt. Grundlage für diese Entscheidung des Rates war u. a. auch die durchgeführte Elternbefragung bei den Eltern der 3. und 4. Klasse."

    Oberberg Aktuell berichtet am 09.12.2010:

    • "Eltern entscheiden sich für die Gemeinschaftsschule Morsbach - Der Rat der Gemeinde Morsbach hat in seiner Sitzung am Dienstag die Errichtung einer Gemeinschaftsschule in Morsbach zum Schuljahr 2011/2012 im Ganztagesbetrieb mit einer eigenen Oberstufe beschlossen. "

    Rundschau-Online schreibt am 09.12.2010:

    • "Pläne für Gemeinschaftsschule Historische Chance " 

    Nach oben


    Verwaltung prüft Errichtung einer Gemeinschaftsschule

    (aktualisiert)

    30.11.2010 Ergebnis der Elternbefragung: Eltern mehrheitlich für die Einrichtung einer Gemeinschaftsschule

    Die Gemeinde Morsbach schreibt auf ihrer Internetseite:

    • "Morsbacher Eltern wollen die Gemeinschaftsschule Das Ergebnis der Elternbefragung zur geplanten Gemeinschaftsschule vom November 2010 liegt vor und zeigt eine breite Zustimmung für diese Schule. Überdurchschnittlich viele Eltern haben sich an der Befragung beteiligt. Die Beteiligung lag im dritten Schuljahr bei 69 %, im vierten Schuljahr bei 82 %."

    Oberberg Aktuell schreibt:

    • "Rathauschef Bukowski sicher: Morsbacher Eltern wollen Gemeinschaftsschule Morsbach – Ergebnis einer Befragung zeigten deutlichen Trend – Sogar vierzügige Schule und damit die Einrichtung einer Oberstufe scheint möglich. " 

    Die Fragebogen-Auswertung kann von der Homepage der Gemeinde als PDF-Datei heruntergeladen werden.

    24.11.2010 Elterninformationsveranstaltung am 15.11.2010

    Die Elterninformationsveranstaltung fand am 15.11.2010 statt. Eine Elternbefragung der betroffenen Grundschulkinder in den Klassen 3 und 4 wurde durchgeführt. Das Ergebnis veröffentlicht die Gemeinde demnächst im Flurschütz und kurzfristig im Internet. Lesen Sie dazu weiter auf der Homepage der Gemeinde Morsbach. Zum Thema Gemeinschaftsschule hat die Gemeinde einen Flyer veröffentlicht, den Sie als PDF-Datei herunterladen können.

    03.11.2010 Schul- und Sozialausschuss beauftragt Verwaltung die Errichtung einer Gemeinschaftsschule zu prüfen

    In der Sitzung am 26.10.2010 befasste sich der Schul- und Sozialausschuss mit der zukünftigen Gestaltung der Schullandschaft in der Gemeinde Morsbach. Die Verwaltung erhielt den Auftrag die Errichtung einer Gemeinschaftsschule mit eigener Oberstufe eingehend zu prüfen und notwendige Schritte vorzubereiten. Am Montag, 15.11.2010 um 19.30Uhr findet für die Eltern der betroffenen Kinder (Gundschulklassen 3&4) im PZ der Hauptschule eine Informationsveranstaltung statt. Weitere Informationen, ggf. auch aktualisierte Termine findet man auf den Internetseiten der Gemeinde Morsbach: "Weg zur Gemeinschaftsschule ist offen" und "Informationen zur neuen Gemeinschaftsschule".

    Artikel der örtlichen Presse zur Schulpolitik:

    • Rundschau-Online schreibt: "Schulmodell als Chance"
    • Oberberg Aktuell schreibt: "Gemeinschaftsschule als Weg aus dem Dilemma?"

    Nach oben


    Gemeinde hält an der Gesamtschule fest

    27.07.2010 Machbarkeitsstudie: Gemeinde hält am Ziel fest eine Gesamtschule einzurichten

    In der Ratssitzung vom 22.06.2010 wurde beschlossen mit den Nachbarkommunen einen gemeinsamem Schulentwicklungsplanung abzustimmen, um eine Gesamtschule im Schuljahr 2011/2012 zu verwirklichen. (Siehe auch Artikel aus dem Flurschütz, weiter unten)

    Pressemitteilung der Bezirksregierung Köln: Im Rhein-Sieg-Kreis hat Regierungspräsident Lindlar die Errichtung einer Gesamtschule auf Grund des überregionalen Bedarfes gefordert.

    Artikel aus dem Flurschütz Nr. 10 vom 24. Juli 2010, Seite 3:

    " Machbarkeitsstudie zur Gesamtschule

    Die Gemeinde Morsbach hält an ihrem schulpolitischen Ziel fest, in Morsbach eine Gesamtschule zu errichten. Da dies nur in Zusammenarbeit und Abstimmung mit den Nachbarkommunen erfolgen kann, hat der Rat in seiner Sitzung am 22.06.2010 beschlossen mit den Nachbarkommunen eine gemeinsame Schulentwicklungsplanung abzustimmen mit dem Ziel, eine Gesamtschule zum Schuljahr 2011/2012 zu errichten.

    Dazu wird eine Machbarkeitsstudie durch ein Planungsbüro erstellt, die alle Optionen für eine interkommunale Kooperation im Bereich der Schulform Gesamtschule untersuchen wird. Dabei werden alle denkbaren Varianten, z.B. die Errichtung einer Dependance einer bestehenden Gesamtschule, unter Ermittlung der Schülerpotentiale und Darstellung der Pendlerverflechtungen betrachtet. Die Nachbarkommunen Reichshof und Waldbröl unterstützen die Gemeinde Morsbach in Ihrem Vorhaben. Erste Ergebnisse der Studie werden noch vor den Herbstferien erwartet.

    Daneben hat sich eine Elterninitiative gegründet, die sich ebenfalls für die Errichtung einer Gesamtschule in Morsbach einsetzt. Dazu führt die Elterninitiative momentan eine Umfrage bei den Eltern der 1. bis 3. Schuljahre der Morsbacher Grundschulen durch. Über das Ergebnis der Umfrage wird zu gegebener Zeit berichtet werden. Die Elterninitiative weist darauf hin, dass die bisherigen Rückmeldungen positiv waren und nach den Sommerferien auch in Waldbröl und
    Reichshof befragt werden soll.

    Wer die Elterninitiative unterstützen möchte, kann sich gerne bei Nicole Krpicak (Tel. 90396), Sandra Steckelbach (Tel. 991547), Ulla Safarik (Tel. 7182) oder Diana Brast (Tel. 9343) melden. "

    Nach oben

    Zuwenige Anmeldungen für die Gesamtschule

    29.03.2010 107 Anmeldungen waren leider 5 zu wenig, die Gesamtschule kommt 2010 nicht zustande

    Gefordert waren 112 Anmeldungen, damit eine Gesamtschule in Morsbach errichtet werden konnte. Die Verunsicherungspolitik des Regierungspräsidenten und der Bezirksregierung hat sicher auch dazu beigetragen, dass die Anzahl nicht erreicht wurde.

    Haupt- und Realschule werden mit der 5'ten Klasse fortgeführt, die Gemeinde informiert die Eltern zeitnah.

    Oberberg-Aktuell schreibt: Keine Gesamtschule für Morsbach (fn/05.03.2010 - 15:04)

    Morsbach – Im kommenden Schuljahr wird es in Morsbach keine Gesamtschule geben – Zu wenig Schüler von außen mit Interesse - Bukowski rechnet mit Bewegung in Schulformdebatte nach der Landtagswahl. ...

    Nach oben


    Gesamtschule: Infos der Gemeinde zum Anmeldeverfahren

    07.02.2010 Infos der Gemeinde zum Anmeldeverfahren Gesamtschule Morsbach

    Das Anmeldeverfahren läuft noch bis zum 05.03.2010. Die Gemeinde Morsbach veröffentlicht auf ihrer Webseite und im Flurschütz Informationen zu Anmeldeverfahren.

    Hier einige Hinweise zur Webseite der Gemeinde Morsbach: (www.morsbach.de)

    • Artikel Flurschütz: Anmeldeverfahren für die Gesamtschule Morsbach läuft noch bis zum 5.3.2010
    • Elternbrief zum Anmeldeverfahren Gesamtschuljahr 2010/2011 vom 02.02.2010
    • Informationen zum Anmeldeverfahren Elterninformationen_29012010
    • Meldungen und Termine
    • Informationen zur geplanten Gesamtschule Morsbach

    Nach oben


    Gesamtschule: OVG-Urteil bestärkt Hoffnung des Bürgermeisters

    07.02.2010 OVG-Urteil bestärkt Hoffnung des Bürgermeisters für die Errichtung der Gesamtschule

    In einer Pressemitteilung vom 03.02.2010 äußert die Gemeinde Morsbach die begründete Hoffnung, dass im Hauptverfahren der Berufung der Bezirksregierung nicht stattgegeben wird. Das Oberverwaltungsgericht (OVG) Münster wird im Frühjahr entscheiden.

    Aus der Pressemitteilung der Gemeinde Morsbach (03.02.2010): ... "Das Anmeldeverfahren kann auf gesicherter rechtlicher Grundlage durchgeführt werden."

    "Im Rahmen der Prüfung der Sach- und Rechtslage zum Eilantrag hat sich das Gericht offenkundig auch schon eingehend mit der Hauptsache (Grundsatzentscheidung über die Errichtung der Gesamtschule Morsbach) befasst. Es wird bspw. ausgeführt, dass "die bislang von der Antragsgegnerin [Bezirksregierung] [....] vorgetragenen Einwände in der Sache bei summarischer Prüfung sich nicht als so durchgreifend darstellen, dass bereits jetzt im Verfahren zweiter Instanz von einem Erfolg der Antragsgegnerin ausgegangen werden kann." ... 

    Nach oben


    OVG Münster lässt Anmeldeverfahren zur Gesamtschule zu

    (aktualisiert)

    01.02.2010/30.01.2010: OVG Münster lässt das Anmeldeverfahren zur Gesamtschule Morsbach zu

    Das Anmeldeverfahren beginnt am Mo, 01.02.2010. Zum Anmeldeverfahren: Die Anmeldung von Real- und Hauptschule findet wie gehabt in den entsprechenden Schulgebäuden statt. Die Anmeldungen zur Gesamtschule nimmt der kommissarische Schulleiter Michael Jaeger im Rathaus entgegen. Siehe auch:

    Webseite der Gemeinde Morsbach: www.morsbach.de

    • Meldungen und Termine
    • Informationen zum Anmeldeverfahren Elterninformationen_29012010
    • Informationen zur geplanten Gesamtschule Morsbach

    Oberberg-Aktuell schreibt: Ab Montag geht es in die nächste Runde (fn/30.01.2010-15:31)

    Morsbach – Am Montag beginnt in der Haupt- und Realschule sowie in der Gesamtschule das Anmeldeverfahren zum Schuljahr 2010/2011 – Schulentscheidung zieht sich weiter hin.

    Fünf Wochen haben die Eltern der aktuellen Viertklässler in Morsbach nun Zeit, ihre Kinder an einer Schule im Ort anzumelden. Nach der Vorgabe des Oberverwaltungsgerichts (OVG) in Münster organisiert die Bezirksregierung drei Anmeldeverfahren an allen in Frage kommenden Schulen und erlaubt außerdem auch Mehrfachanmeldungen, wobei die Erstwahl stärker gewertet wird. „Nur wenn bei den Erstanmeldungen 112 Schüler für die Gesamtschule zustande kommen, wie diese errichtet“, erklärt Gertrud Bergkemper-Marks, Abteilungsleiterin des Bereichs Schule der Bezirksregierung Köln. ...

    29.01.2010: OVG Münster lässt das Anmeldeverfahren zur Gesamtschule Morsbach zu

    Heute beschloss das Oberverwaltungsgericht (OVG) Münster das Anmeldeverfahren zur Gesamtschule zuzulassen. Die Bezirksregierung muss das Anmeldeverfahren jetzt durchführen. So verhindert das OVG eine weitere Verzögerungstaktik für die Einrichtung der Gesamtschule, falls die Berufung der Bezirksregierung abgelehnt wird. Die endgültige Endscheidung über die Zulässigkeit der Gesamtschule trifft das OVG rechtzeitig im Frühjahr. 

    Jetzt zählt der Elternwille. Es sind mindestens 112 Gesamtschulanmeldungen erforderlich. Eltern, die ihr Kind zur Gesamtschule anmelden, müssen ihr Kind auch an einer anderen weiterführenden Schule anmelden.

    Genaueres kann der Pressemitteilung des Oberverwaltungsgerichts entnommen werden.

    Oberberg-Aktuell schreibt: Gesamtschule Morsbach: Jetzt zählt der Elternwille (fn/29.01.2010-12:27)

    Morsbach – Oberverwaltungsgericht ordnet Bezirksregierung zur Durchführung von Anmeldeverfahren für Real-, Haupt- und Gesamtschule an – Möglichkeit zu Mehrfachanmeldungen gegeben

    Rundschau-Online schreibt:Anmeldeverfahren kann starten. Unten im Artikel findet man einen Schulfinder-Link-Tipp.

    Nach oben


    Heutiger Erörterungstermin beim OVG Münster

    28.01.2010: Heutiger Erörterungstermin zum Anmeldeverfahren Gesamtschule beim OVG Münster, Gericht fällt die Entscheidung morgen

    Heute um 10Uhr fand der Erörterungstermin beim Oberverwaltungsgericht (OVG) in Münster statt. Der OVG Vorschlag, den Eltern durch das Anmeldeverfahren die Entscheidung über die Gesamtschule zu überlassen, scheiterte an den Vertretern der Bezirksregierung. Das OVG trifft morgen die Endscheidung zum Anmeldeverfahren.

     

    Morgen um 18 Uhr findet eine Informationsveranstaltung für die betroffenen Eltern im Rathaus statt.

    Oberberg-Aktuell schreibt: Gesamtschule Morsbach: Jetzt zählt der Elternwille (fn/28.01.2010-15:58)

    Morsbach – Oberverwaltungsgericht möchte Anmeldeverfahren für Real-, Haupt- und Gesamtschule – Die Entscheidung soll bei den Eltern liegen – Bezirksregierung gegen diesen Vorschlag.

    Nach oben


    Erörterungstermin OVG Münster am 28.01.2010

    23.01.2010 Erörtungstermin beim Oberverwaltungsgericht Münster am 28.Jan über den Eilantrag der Gemeinde für den Start des Anmeldeverfahrens

    Das Oberverwaltungsgericht hat den Eilantrag der Gemeinde Morsbach für den Start des Anmeldeverfahrens zugelassen. Der Erörterungstermin am 28.1.2010 um 10Uhr ist nicht öffentlich.

    Schon, dass das OVG den Eilantrag zulässt ist positiv.

    Die Bezirksregierung hatte am 19.01. zugesagt auf weitere Rechtsmittel zu verzichten, wenn das Oberverwaltungsgericht dem Inhalt des Eilantrags zustimmt und das Anmeldeverfahren bewilligt. Unter der Voraussetzung könnte das Anmeldeverfahren zur Gesamtschule zum 01.02.2010 beginnen.

    Nach oben


    Aktuelle Stunde im Landtag

    (aktualisiert)

    21/22.01.2010: Gesamtschule Morsbach in der Aktuellen Stunde im Landtag am 20.01.

    Da die Umfrageergebnisse zur Anmeldung anscheinend nicht allen bekannt sind, verweisen wir auf die Internetseite der Gemeinde Morsbach, die die Ergebnisse veröffentlicht. Hier finden Sie neben dem offenen Brief des Bürgermeisters auch Pressemitteilungen.Die Umfrageergebnisse aus dem Jahre 2009 sind als Diskussionsgrundlage relevant. 

    In der Rubrik zur Sache->der Mittagskommentar hat WDR4 (www.wdr4.de) einen interessanten, aussagekräftigen Kommentar mit der Überschrift: Gesamtschule in NRW - Der unerwünschte Bedarf veröffentlicht.

    20.01.2010: Gesamtschule Morsbach in der Aktuellen Stunde im Landtag am 20.01.

    Oberberg-Aktuell schreibt:Landtag stritt über Morsbacher Gesamtschule (fn/20.01.2010-13:23) Morsbach/Düsseldorf – Heute Morgen diskutierten die Abgeordneten in Düsseldorf über das Streitthema - Grüne und SPD kritisieren Schulpolitik der Landesregierung - Löttgen verteidigt Berufungsantrag der Bezirksregierung.

    Weitere Infos auch unter Landtag.NRW.de

    19.01.2010: Gesamtschule Morsbach in der Aktuellen Stunde im Landtag am 20.01.

    SPD und Grüne begründen mit "Dringlichkeit und der bildungspolitischen Bedeutung des Themas" den Antrag, die Morsbacher Gesamtschulpolitik in die Aktuelle Stunde des Landtags aufzunehmen. Der derzeitige Stand wird am 20.01.2010 im Landtag beraten.

    Nach oben


    Demo am 19.1.10 fürs Anmeldeverfahren Gesamtschule

    (aktualisiert)

    20.01.2010: Demonstration am Dienstag, 19.01.2010 vor der Bezirksregierung Köln in der Kölner Innenstadt.

    Oberberg-Aktuell schreibt:Bezirksregierung bleibt hart (fn/20.01.2010-14:10)

    Morsbach/Köln – 100 Morsbacher demonstrierten vor der Bezirksregierung – Mitarbeiter von Regierungspräsident Lindlar wiesen Vorwurf des politisch motivierten Berufungsantrags zurück.

    15.01.2010:Am Dienstagnachmittag, 19.01.2010 findet in Köln, vor der Bezirksregierung eine Demonstration für die Gesamtschule Morsbach statt. Start 15:30 Uhr an der Zeughausstr. 2-10 in der Kölner Innenstadt.

    Alle Bürger-/innen sind aufgerufen teilzunehmen und sich für ein Anmeldeverfahren einzusetzen. Wir in Morsbach brauchen endlich Klar- und Sicherheit was die Zukunft unser Schullandschaft angeht. Wir brauchen eine Gesamtschule, um zukunftsfähig zu sein.

    Abfahrt (Bus-Transfer): Dienstag, 19.1 um 13:30 Uhr hinter dem Rathaus Morsbach, dann ein 2.ter Halt an der Bushaltestelle in Lichtenberg (im Ort).

    Bitte melden Sie sich möglichst bis Sa. an, damit der Transfer organisiert werden kann. Anmeldungen nehmen Axel Obernier 02294/8868, Klaus Solbach 02294/1865 und Thomas Stangier 02294/69 000 26 (BFM-Morsbach) an.

    Nach oben


    Schul-/Sozialausschuss beschließt Eilantrag

    (aktualisiert)

    13.01.2010: Schul-/Sozialausschuss beschließt Eilantrag für den Start des Anmeldeverfahrens am 01.02.2010.

    Der Schul-/Sozialausschuss beschließt einstimmig einen Eilantrag für die Genehmigung des Anmeldeverfahrens zur Gesamtschule einzureichen und wird nicht die Begründung der Bezirksregierung für die Einleitung des Berufungsverfahrens abwarten.

    Wir unterstützen diese Vorgehensweise, um doch noch rechtzeitig ein Anmeldeverfahren zu ermöglichen.

    Nach oben


    Bezirksregierung bewilligt Gesamtschule nicht

    (aktualisiert)

    12.01.2010: Bezirksregierung bewilligt Gesamtschule nicht und will Berufung beim Oberverwaltungsgericht Münster einlegen.

    Dadurch wird das Urteil 9.12.2009 nicht rechtskräftig und das Anmeldeverfahren für die Gesamtschule kann nicht am 01.02.2010 beginnen. In der Schulausschusssitzung am 13.01.2010 entscheidet sich, wie die Gemeinde weiter verfahren wird. Damit stellt sich die Bezirksregierung klar gegen den überwiegenden Bürgerwillen in der Gemeinde Morsbach.

    Nach oben


    2010: Gesamtschule in Morsbach!

    (aktualisiert)

    10.12.2009: Am 09.12.2009 entschied das Verwaltungsgericht Köln zugunsten der Gemeinde für die Errichtung einer Gesamtschule in Morsbach.

    Anfang 2010 beginnt das Anmeldeverfahren für das Schuljahr 2010/2011. Allerdings müssen mindestens 112 Anmeldungen für die fünfte Klasse der Gesamtschule vorliegen, damit die Gesamtschule Morsbach errichtet werden kann. Genaueres wird die Gemeinde Morsbach in Kürze auf ihrer Web-Seite (www.morsbach.de) veröffentlichen.

    Die UBV/UWG-Morsbach befürwortet die Gesamtschule Morsbach und wird sich für die schnelle Verwirklichung einsetzen.

    Nach oben


    Stellungnahme zu JU Äußerungen: Bau einer Mensa und Veranstaltungshalle

    12.07.2009: PRESSEMITTEILUNGPRESSEMITTEILUNG (SPD/Grüne-, BFM-,FDP- und UBV/UWG- Fraktion) Reaktion und Stellungnahme zu den Äußerungen der Jungen Union Morsbach zum Thema "Bau einer Mensa und Veranstaltungshalle":

    Die Junge Union Morsbach hat in einer Pressemitteilung den Beschluss zum Bau einer Mensa, Aula und Versammlungsstätte scharf kritisiert. Die darin angeführten haltlosen Argumente dürfen nicht unkommentiert gelassen werden. Deshalb möchten wir mit dieser Pressemitteilung den Bürgerinnen und Bürgern der Gemeinde Morsbach (und darüber hinaus) die Möglichkeit geben, sich ihr eigenes Urteil zu bilden. ... [pdf]

    Nach oben


    Infoblatt von BFM, FDP, SPD/Grüne & UBV/UWG zur Schulpolitik

    Sept. 2008: Gemeinsames Infoblatt von BFM, FDP, SPD/Grüne & UBV/UWG zur MORSBACHER SCHULPOLITIK:

    Bezüglich der Neugestaltung der Morsbacher Schullandschaft – insbesondere zur Errichtung einer Schule mit Sekundarstufe II – finden derzeit sowohl im Rat als auch in der Bevölkerung Diskussionen und Überlegungen statt. Wir alle wollen das Beste für unsere Gemeinde und unsere Kinder.
    Zu diesem Thema möchten die Morsbacher Ratsfraktionen von BFM, FDP, SPD/Grüne und UBV/UWG ein Stück Aufklärungsarbeit leisten in Bezug auf die von uns vorgeschlagene Errichtung einer Schule, an der alle Abschlüsse (inkl. Abitur) möglich sind. Es geht dabei um das Angebot eines gymnasialen Zweigs, durch den das Abitur in der Gemeinde machbar wird
    . ... [pdf]

    Nach oben